MATIF Weizen No. 2 (Paris, FR) Preise

EBM
Preisnotierung / Price Quotation Euro and euro cents per ton
Kontraktgröße / Contract Unit
Fifty tons
Spezifikation

Historische Schlusspreise

Newsticker

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

17.
05.24
08:44

Entgegen dem Trend beim Weizen konnte Mais an der Euronext/Matif gestern leicht an Wert gewinnen. Eine einheitliche Entwicklung über alle Kontraktlaufzeiten zeigte sich aber nicht. Der Frontmonat Juni stieg um 0,25 Euro auf 213,50 Euro/t an, konnte in der Tagesspitze jedoch auch 216,50 Euro/t erreichen. Wie das…

17.
05.24
08:37

Weizen startet gestern mit deutlichen Zuwächsen in den Handelstag, konnte diese aber am Ende nicht halten. Zur Schlussglocke stand ein um 2,25 Euro geringerer Kurs von 248,50 Euro je Tonne auf der Anzeigetafel der Matif in Paris. In der Spitze wurden im September-Termin bis zu 256,50 Euro/t gehandelt. Das zeigt einmal…

16.
05.24
10:12

Die Maiskontrakte zeigten sich gestern volatil. Der Juni-Kontrakt wurden in einer Handelsspanne von 209,25 bis 215,50 Euro/t im Tagesverlauf gehandelt. Zur Schlussglocke stand ein Plus von 3 Euro/t und ein Schlusskurs von 213,25 Euro/t auf der Anzeigetafel der Euronext/Matif in Paris. IN Europa beginnen mehr und mehr…

16.
05.24
10:04

Mehrheitlich konnten die Weizenpreise gestern leicht zulegen. Nach anfänglichen starken Gewinnen zu Beginn der Handelssitzung rutschen die Kurse aber im weiteren Tagesverlauf wieder etwas nach unten, der September-Termin schloss mit einem Zuwachs von 1 Euro bei 250,75 Euro/t. In Übersee ging es für die Weizenpreise…

15.
05.24
11:01

Im Windschatten der deutlichen Korrektur im Weizensektor ging es auch für Mais südwärts. Der Frontmonat Juni 24 gab um 2,75 Euro nach und schloss bei 210,25 Euro/t. Die Korrektur beim Mais fiel jedoch deutlich geringer aus als im Weizenmarkt. Ein ähnliches Bild zeigt sich an der CBoT. Auch hier ging es südwärts…

15.
05.24
10:57

Die Weizenpreise korrigierten gestern deutlich. In Paris verlor der führende September-Termin 9 Euro bei einem Schlusskurs von 249,75 Euro/t. An der CBoT gaben die Kurse ebenfalls deutlich nach. Anleger nutzen an beiden Börsen den Anstieg der vergangenen Tage um Gewinne einzustreichen und Positionen glattzustellen…

ZMP Markteinschätzung

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

17.
05.24
Getreide News, 17.05.2024 Markteinschätzung
Bullish
  • reduzierte Ernteerwartungen Europa
  • Frostschäden und Ernteprognosen Russland
  • teilweise Trockenheit in den USA
  • Zustandsbewertungen Frankreich
Bearish
  • steigende Anbaufläche Sommerweizen
  • Exportkonkurrenz Ukraine und Russland
  • höhere globale Weizenernte erwartet
ZMP Marktbericht kompakt

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

11.
05.24
09:06

1. USDA-Schätzung: Weltgetreidemarkt 2024/25 mit wenig Veränderung zum Vorjahr In ihrer jüngsten Mai-Ausgabe hat das US-Agrarministerium (USDA) eine erste Schätzung der Weltgetreideversorgung 2024-25 veröffentlicht. Dabei werden die weltweite Erzeugung und Verbrauch nur geringfügig erhöht. Tendenziell geht die Versorgungslage im Vergleich zum…

04.
05.24
09:15

FAO aktualisiert Weltgetreideschätzung 2023/24 – Kürzungen Ernteschätzung 2024/25 Die Agrar- und Ernährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat in ihrem jüngsten Mai-24-Bericht die bisherigen Ergebnisse der Weltgetreideernte 2023/24 einschl. Reis auf den neuesten Stand gebracht. Gleichzeitig wurden erste Prognosen für 2024/25 deutlich…

24.
04.24
09:29

MARS schätzt EU-Weizenerträge geringfügig über Durchschnitt Das Agrarmeteorologische Institut der EU-Kommission (MARS) hat in seiner neuen Apr.-24-Ausgabe auf der Grundlage der Klimadatenauswertung von 1. Mrz. bis 13. Apr. 2024 seine Ertragsprognosen aus dem Vormonat auf den neuesten Stand gebracht. Die Vergleiche werden sowohl zum Vorjahr als auch…

19.
04.24
14:18

IGC aktualisiert Prognose zum Weltgetreidemarkt 2024/25 Der Internationale Getreiderat (IGC) hat in seiner Apr.-24-Ausgabe seine Prognose zum weltweiten Getreidemarkt 2024/25 auf den neuesten Stand gebracht. Die Produktion wird um 10 Mio. t kleiner als im Vormonat auf 2.322 Mio. t geschätzt. Ausschlaggebend war die Kürzung der US-Ernte. Der globale…

17.
04.24
12:46

DRV erneuert Ernteschätzung 2024 auf 41,23 Mio. t. Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) hat in seiner neuen Apr.24-Ausgabe die deutsche Getreideernte auf 41,23 Mio. t geschätzt. Im Vergleich zum Vorjahr fällt das Ergebnis um -3,3 % schlechter aus, im 5 Jahresvergleich beträgt der Rückgang -4,5 %. Die Anbaufläche 2024 liegt um -2,2 % unter Vorjahr…

13.
04.24
09:05

USDA aktualisiert Weltgetreidebilanz 2023/24 geringfügig Das US-Agrarministerium (USDA) hat in seiner jüngsten Apr.-Ausgabe die globale Versorgungslage auf dem Getreidemarkt 2023/24 auf den neuesten Stand gebracht. Die Produktion wurde gegenüber dem Vormonat um 1 Mio. t gekürzt und der Verbrauch weitgehend unverändert gelassen. Aus den Unterlagen…

Pressespiegel

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

Jetzt noch mehr ZMP Live:

Dauerhaft kostenfrei registrieren, inkl. 14 Tage ZMP Live+

  • Orientieren: Preise und Marktdaten in Realtime
  • Handeln: Fakten checken und entscheiden
  • Erfolg+: Sofort den optimalen Zeitpunkt für Ein- & Verkauf finden

Spezifikation

Denominierung / Currency
Euro (€)
Minimale Preisveränderung / Minimum Price Fluctuation
25 euro cents per ton (€12.50)
Fälligkeiten / Maturities
September, December, March, May such that 12 delivery months are available for trading.
Handelszeiten / Trading Hours

10:45 – 18:30 CET

Letzter Handelstag / Last trading day
18:30 on the tenth calendar day of the delivery month (if not a business day, then the following business day)
Erfüllung / Settlement
In an approved silo in Dunkirk, La Pallice, Montoir, Nantes or Rouen (France)
Schlussabrechnungspreis / Final Settlement Price
EDSP (Exchange Delivery Settlement Price) as a physically delivered contract (please refer to the technical specifications)
Stand / Last updated

Weitere Spezifikationen

Origins tenderable

European Union

Quality

Sound, fair and merchantable quality of;

- the following minimum specifications:

  • Hagberg falling number: 220 seconds
  • Protein content: 11% dry matter
  • Specific weight: 76 kg/hl and

- the following basis specifications:

  • Moisture content: 15%
  • Broken grains: 4%
  • Impurities: 2%

Discounts apply to reflect any difference between the delivered and standard quality, in accordance with Incograin No.23 and the Technical Addendum No.2. Please also refer to the rules and regulation below for more details. 
Mycotoxins not to exceed, at the time of delivery, the maximum levels specified under EU legislation in force with respect to unprocessed cereals intended for use in food products.

Introduction of new expiry months First trading day following the last trading day.
Wholesale services Against Actuals, Exchange for Swaps
Euronext market Paris

Weizen  Börsenpreise Kassamarkt / Terminmarkt Kurse MATIF Weizen No. 2

Futures gibt es auf eine ganze Reihe verschiedener Basiswerte, wie z. B. Weizen. Wichtig ist, dass alle Futures an Terminbörsen gehandelt werden. Dort wird von der Börse genau festgelegt, wie ein jeweiliger Futures Kontrakt aussieht.

Auf ZMP Live finden Sie die wichtigen Weizen Börsenpreise MATIF Weizen No. 2 / Weizenkurse.

Dazu sollte man wissen, dass so gut wie alle Futures Kontrakte nicht physisch geliefert werden, sondern in der Regel vor dem Laufzeitende eines Kontrakts durch das Handeln der Gegenposition ausgeglichen werden. Die meisten Händler sichern durch Futures nur die Preise ab, die sie am lokalen Markt zu Weltmarktpreisen bezahlen oder erhalten, und sind nicht an einer physischen Lieferung am von der Börse vorgegebenen Ort interessiert.

Weizen ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. 
In Europa wurden die ersten Weizenarten, Einkorn und Emmer, im Mittelmeerraum angebaut. Getreide konnte gut gelagert werden und half den Menschen durch die karge Winterzeit.

Weltweit wird immer mehr Weizen angebaut - im Jahr 2020 waren es über 760 Millionen Tonnen. Damit ist Weizen nach Mais das am zweithäufigste angebaute Getreide. Russland, die USA, Kanada, Frankreich und die Ukraine sind die größten Exporteure. Je nach Region wird Weizen als Tierfutter oder als Grundnahrungsmittel verwendet, wobei der Anteil an Tierfutter insgesamt überwiegt.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich