neuer Rekord bei den Target2 Salden

6 Beiträge / 0 neu
Bild des Benutzers StoxxDude
Offline
Zuletzt aktiv: vor 19 Stunden 35 Minuten
neuer Rekord bei den Target2 Salden
0

Die ECB hat heute die Zahlen bis Feb 2018 veröffentlicht. Deutschland hat aktuell einen positiven Saldo von 916 Mrd. € , ein Großteil davon sind TARGET-Forderungen gegenüber Spanien und Italien.

http://sdw.ecb.europa.eu/reports.do?node=1000004859

Meiner Meinung nach ist die Frage nicht ob der Euro zerfallen wird sondern wann er Zerfallen wird, die Fliehkräfte werden von Jahr zu Jahr größer.

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 29 Minuten 1 Sekunde
Es sind damit wohl
0

Es sind damit wohl groesstenteils uneinbringliche Forderungen.
In der Leistungsbilanz der Bundesbank stehen diesen Forderungen ja die geleisteten Zahlungen an die ECB gegenüber. Mit eingerechneten Zinszahlungen bilanziell sogar ein Gewinngeschaeft. Da spielt es keine Rolle, wie sehr der dt. Anteil steigt, in der Bilanz gleicht es sich eben immer aus. Eher steigt der Gewinn durch Zinsen dadurch, somit auch der Jahresüberschuss der Bundesbank. Aber es sind eben Papiergewinne. Wuerde man die offenen Forderungen mit ihrer Ausfallwahrscheinlichkeit gewichten, saehe die Bilanz ganz anders aus. Bilanzwahrheit, Bilanzklarheit, wer braucht das schon....
So kann man sich das Bundesbankergebnis eben schoen rechnen, dann sieht auch der Jahresüberschuss des Staates D gut aus.
Unter Einbeziehung der Ausfallwahrscheinlichkeit in beiden Bilanzen, waere durch die dann zu bildenden "Rückstellungen fuer drohende Verluste" nicht mehr mit positivem Haushaltssaldo, dann haetten wir ein seit Jahren immer weiter steigendes Defizit.

So haelt man es eben am Laufen, bis am Ende der grosse Knall kommt, zehnmal groesseren, als wenn man vor ein paar Jahren den Sack zugemacht haette.

Wie dann ein solches Ergebnis aussehen wird, ja ist ja bekannt.

Bild des Benutzers zorrie
Offline
Zuletzt aktiv: vor 3 Stunden 50 Minuten
"die Fliehkräfte werden von
0

"die Fliehkräfte werden von Jahr zu Jahr größer"  Richtig! Die Target2 Salden wirken allerdings in der Gegenrichtung. Deutschland z.B. kann sich einen Austritt aus dem Euro schlicht nicht leisten, weil dann Fällig gestellt würde. Dann würde auch der letzte Depp sehen, z.B., Herr Draghi, dass der Kaiser nackt ist.

Auch für Länder wie Italien ist ein Austritt aus dem Euro nicht finanzierbar.

Ach ja, die "Gewinne" der EZB. Sollen ja, glaube nach Herrn Juncker, verfrühstückt werden für irgeneinen EU Etat. So blind, so blind, ...

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 29 Minuten 1 Sekunde
Wir können es ohnehin nicht
0

Wir können es ohnehin nicht ändern. Entscheidend ist nur, wie wir damit umgehen.
Möglichst viel Geld retten.

Ich habe selbst zwei Währungsreformen durch.
Ostmark auf DM, DM auf Euro.
Da geht natürlich viel verloren.

Was solls.

Bild des Benutzers Marktbeobachter
Offline
Zuletzt aktiv: vor 6 Stunden 56 Minuten
 
0

 

Hallo Scorpion. Grüss Dich.

Bei Währungsreformen / Währungsschnitten verliert die breite Masse der Bevölkerung. Das war immer so. Wer soll´s denn sonst bezahlen ?

Aber es gibt auch dann immer eine kleine Anzahl Profiteure.

Seltsamerweise konnte man in unserer Sparkasse -wie auch bei vielen anderen Banken und Wechselstuben in der BRD- Ende der 1980er -1988/1989- noch vor der Wiedervereinigung bzw. vor der Wende Mark der DDR zu Kursen zwischen 8 - max. 10 DEM pro 100 kaufen.

Bei den selben Banken dann aber auch nach der Wende und mit der Festlegung des "neuen Wechselkurses" ab dem 1.1.1990 im Verhältnis 1:3, zu Kursen von um die 30 DEM (!) pro 100 Mark der DDR wieder verkaufen. Also gute 20 DEM Gewinn pro 100 Mark der DDR. Nur mit reinem Wechselgeschäft am Bankschalter. Spekulanten eben :o)

Mich wundert es allerdings heute noch, dass die Mark der DDR auf den Sortenkurslisten Westdeutscher Banken stand bzw. von diesen gehandelt wurde, obwohl die Ein- und Ausfuhr verboten war.

Schönen Tag noch und viele Grüsse.

 

Bild des Benutzers scorpion260
Offline
Zuletzt aktiv: vor 29 Minuten 1 Sekunde
Ich musste damals meine
0

Ich musste damals meine Sparkonten hergeben, damit meine Eltern das Limit nutzen konnten.
War eine harte Zeit.

Damals wurde viel Kapital auf der Sparerseite vernichtet.
Verstanden hatte ich das erst später.
Wir waren damals Spielball der Politik.

Zurück zu Forum