04.
10.13
Deutsche Kartoffelernte bei maximal 9,2 Mio. Tonnen

Kartoffeln Cockpit, 04.10.2013

Bullish
  • Erträge in der EU (28) bei nur 54 Mio. Tonnen
  • Nord-Amerikas Kartoffelanbau um 5,4 % eingeschränkt
  • Alle Fabriken arbeiten auf Hochtouren
  • Deutsche Fabriken kaufen im Ausland zu
  • Dramatischer Ertragsschwund in der Ukraine und Süd-Russland
Bearish
  • Großbritannien, Frankreich und Belgien haben höhere Gesamternten als im Vorjahr
  • Hohes Preisniveau erhöht Abgabebereitschaft

In der Ukraine und Russland herrscht Kartoffelnotstand

Der Sachverständigenausschuss von Bund und Ländern hat in der zurückliegenden Woche die Ergebnisse der „besonderen Ernte- und Qualitätsermittlungen“ für Kartoffeln zusammengetragen und der Öffentlichkeit vorgestellt. Bezüglich der Größe der Anbaufläche gibt es zwar noch ein paar Unsicherheiten, denn da weicht die Schätzung der statistischen Landesämter von den Zahlen der Datenbank zur Dokumentation von Zahlungsansprüchen (InVeKoS) um 3.200 ha ab, die Erträge werden aber übereinstimmend mit 383 dt/ha als unterdurchschnittlich gesehen (Vj. 447,5 dt/ha), sodass nun in Deutschland maximal 9,2 Mio. Tonnen herangewachsen sind. Ein neuer Minus-Rekord!

Deutsche Kartoffelernte bei maximal 9,2 Mio. Tonnen
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Auch wenn die Exporte noch nicht angelaufen sind, so erwarten ausländische Beobachter demnächst, dass Spanien, Portugal, Italien und Ost-Europa bald in großem Umfang aus Mitteleuropa Kartoffeln kaufen wollen. Die Einkäufer fragen sogar oftmals in Deutschland nach, da im Vorjahr viele Länder hier relativ günstig Kartoffeln beziehen konnten. Da die deutsche Erntemenge aber mindestens um 1,5 Mio. Tonnen gegenüber dem Vorjahr zurückbleibt, dürfte sich dieser Warenfluss gar nicht erst etablieren. Im Gegenteil: Die deutschen Verarbeiter gelten als stark unterversorgt, sodasss Deutschland bald zu den großen Importieren zählen dürfte. Sobald das am Markt sichtbar wird, dürfte der Wettbewerb um den knappen Rohstoff die Preise steigen lassen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich