12.
07.13
Verarbeiter zahlen für ersten neuen Frittenrohstoff 20 bis 25 €/dt

Kartoffeln Cockpit, 12.07.2013

Bullish
  • EU-Anbaufläche -3%
  • Staunässe-Standorte leiden jetzt unter Trockenheit und Hitze
  • viele Bodenstrukturprobleme und Infektionsdruck
  • in Bayern und Niedersachsen zu trocken
  • TK-Vorräte EU-weit ausverkauft
  • Vertragsanbau in Amerika starkt eingeschränkt
Bearish
  • Anbaufläche in Mitteleuropa größer
  • Kassapreise geben mit Beginn der neuen Ernte nach
  • steigendes Angebot und bei sommerlichen Temperaturen schwacher Konsum
  • Produktüberhänge in den USA
  • hohe Ertragserwartungen am deutschen Niederrhein

REKA will kleines Zeitfenster nutzen

Die Wette gilt! Unter Kartoffelkaufleuten stellt sich jedes Jahr wieder die Frage, ob die Kartoffeln am 01.07. über oder unter 10 €/dt kosten. In diesem Jahr waren die Verhältnisse so eindeutig, dass die Preise außerordentlich hoch liegen werden, aber ein Startpreis für freien Frittenrohstoff von über 20 €/dt ist schon eine Überraschung.

Verarbeiter zahlen für ersten neuen Frittenrohstoff 20 bis 25 €/dt
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Erster Frittenrohstoff bringt nur 60 % des erwarteten Ertrags. Bauern müssen abwarten bis eine Ernte Sinn macht. Dadurch bleibt der Kartoffelmarkt vorerst knapp versorgt. Der sisonübliche Preisrückgang fällt deshalb in den kommenden Wochen moderat aus. Ob im Herbst überhaupt ein großer Preisdruck entsteht, ist fraglich und hängt stark von der weiteren Wetterentwicklung ab.

Bis zur Haupternte werden Spekulanten die Preisfindung an der Terminbörse maßgeblich mit bestimmen.

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich