30.
08.13
Widersprüchliche Ernteschätzungen

Kartoffeln Cockpit, 30.08.2013

Bullish
  • Proberodungsergebnisse in der EU ca. 20 % unter dem Vorjahr
  • EU-Anbaufläche -2,2%
  • EU-Gesamternte von Weuthen auf historisch niedrigen 40 Mio.to geschätzt
  • Nord-Amerikas Kartoffelanbau um 5,4 % eingeschränkt
  • Alle Fabriken arbeten auf Hochtouren
Bearish
  • Niederschläge und Temperaturrückgang kam vielfach noch rechtzeitig
  • ordentliche Ertragserwartungen am deutschen Niederrhein und in Norddeutschland
  • Belgische Bauern räumen Kartoffelflächen für Folgekulturen und drängen auf Absatz
  • Belgapom: Preise bei jetzt 12,5 €dt stabil
  • Russlands Importbann in Finnland spürbar
  • Konsum von frischen Kartoffeln bricht ein

Gute Nachfrage nach Kartoffelprodukten

 Nach der ersten offiziellen französischen Ernteschätzung, der zufolge dort eine überdurchschnittliche Ernte heranwächst, was die im Verlauf der zurückliegenden Woche die Börsenkurse stark unter Druck setzte, belegen aktuelle Proberodungen deutlich niedrigere Hektarerträge als im Vorjahr. Auch die Aussage zur Flächenentwicklung wird von den Fachverbänden widerlegt: Statt einer Ausweitung von 6 % sind lediglich auf 3,6 % mehr Fläche Kartoffeln angebaut worden. Ergo: In Frankreich sieht es heuer nicht besser aus, als in Holland und Belgien. Lediglich Großbritannien ist in der Gruppe der „Großen Fünf“ (B, NL, F, D, GB) mit seiner diesjährigen Kartoffelernte zufrieden.

Widersprüchliche Ernteschätzungen
ZMP Live+ Logo

ZMP Live Expertenmeinung

Die deutsche Kartoffelernte soll deutlich unter 10 Mio.to liegen, die EU-Kartoffelernte nur bei historisch tiefen 40 Mio.to. Diese Aussgagen von der Firma Weuthen untermauern die Markterwartung auf hohe Preise. Einzig der Schluss, den der größte Kartoffelhändler Deutschlands daraus zieht, wird von uns nicht geteilt. Die Preise für Frittenrohstoff sollen irgend wo zwischen 18 und 22 € liegen. Das ist für uns nicht logisch, denn es gab am Ende der letzten Vermarktungsperiode keine Produktvorräte mehr. Alles war ausverkauft und um die Läger wieder aufzubauen, benötigt man mindestens eine vier Wochen längere Vermarktungszeit. Ob uns diese im kommenden Jahr gegönnt werden ist reine Spekulation, denn wer weiß schon, ob wir bereits im Februar Kartoffeln pflanzen können?

ZMP Marktbericht kompakt
Aktuelles von den Märkten kompakt für Sie zusammengefasst

Achtung, du siehst derzeit historische Daten da du entweder kein ZMP Live+ Mitglied oder nicht eingeloggt bist. Hol dir jetzt den Informationsvorsprung!

22.
02.20
10:39
Veredelungskartoffeln Marktbericht kompakt

(Text undGrafiken von Hans Jürgen Hölzmann, Agraringenieur, Meckenheim, den 21.02.2020) Alle Jahre wieder bieten die Abnehmer im Februar die neuen Kontrakte für die Lagersorten bei dem “Pommesrohstoff“ wie z. B. Agria, Callenger und Fontane an. Je nach Marktsituation ändern sich die Konditionen bei den Festpreisverträgen gegenüber dem Vorjahr…

23.
11.16
10:30

Seit Mitte November wird an der EEX in Leipzig wieder der Preisindex für Veredlungskartoffeln notiert. Dieser Index bildet die durchschnittlichen Kassamarktnotierungen für freie Ware (ab Hoflager) der Standardsorten für prompte Lieferungen in den westeuropäischen Ländern ab. Durch diesen Index und die Terminmarktnotierungen wird der Markt wieder…

10.
11.16
14:53

In den letzten Tagen wurde die Kartoffelernte in Westeuropa weitgehend beendet. Die in diesem Jahr überwiegend schwachen Qualitäten und Erträge konnten somit zumindest komplett geerntet werden. Aus den einzelnen Ländern melden die Statistikbehörden so nach und nach die geschätzten Ergebnisse, die in der Summe auf eine ähnlich schwache Ernte wie im…

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich