benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

Corona und weitere Fakten

Man muss sich mal mit den Fakten auseinandersetzen.

Das in den Medien vielfach zitierte Robert Koch Institut

hat für 2019 Zahlen herausgegeben.

An Krankenhauskeimen starben um die 20000 Menschen in Deutschland.

An Influenca ebenfalls 20000, wobei das je nach stärke der Welle schwankt.

Die Risikogruppe ist immer gleich. Alte, Immungeschwächte und durch Krankheit vorbelastete.

Das sind um die 40000 jedes Jahr und das hat bis dato kein Schwein interessiert.

Jetzt angeblich dient alles der Vorsorge um den  Schwachen der Gesellschaft zu helfen, lt. Herrn Spahn.

Im obigen Fall sah das wohl anders aus.

Ich möchte nur den Hintergrund dieses ganzen Schwachsinns verstehen.

Bei einer Grippewelle gab es doch auch keine Isolation, kein Ausgehverbot usw.

Die Vermögenswerte welche derzeit an den Börsen eingestampft werden sind immens.

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

Abgesehen davon kann man mal wieder klar erkennen welche immensen Risiken

eine private Altersvorsorge in Aktien darstellen kann.

Immer davon auszugehen das es schon wieder steigen wird und immer wieder neue Hochs kommen ist nicht nur gefährlich

sondern reichlich naiv.

Optionscoaching
Mitglied seit 7 Jahre 8 Monate

benedikt,

was glaubst du wieviele Leute (meist die junge Generation) mir erzählt haben man könne sicher in Aktien oder auch Immobilien einsteigen. Die Zinsen sind unten und das bringt daher immer 5 - 10%, sicher versteht sich. Es wird auch diesmal wieder böse ausgehen, und die Frage ist auf welche Art und Weise die Immobilien früher oder später abgewertet werden.

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

optionscoaching

Das glaube ich Dir blind.

Geht mir ja auch nicht anders. Das ist sowieso immer das gleiche. Die jetztige Situation in den Aktien ist anders als früher und nicht zu vergleichen, so der Kommentar.

Ich bin zum Glück schon so alt das es mich nicht mehr tangieren muss, aber das Thema Altersarmut wird ein gewaltiges Problem werden.

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

Das Ordnungsprinzip für jede
Gesellschaft ist der Krieg

Die Autorität des Staates über sein
Volk beruht auf seiner Kriegsmacht

Heute geht’s um Öl, Morgen um Wasser

Das sind die Königsdisziplinen des
Geschäftemachens

Waffen, Drogen, und Öl

Friedliche Zeiten hingegen sind pures
Gift für die Geschäfte

Frieden ist gleichbedeutend mit
Stillstand,

deshalb wird die Weltwirtschaft
künstlich mit Zerstörung gestützt

Man kann nur Geld machen wenn die Welt
in Flammen steht.

Damit das funktioniert dürfen die
Menschen das nicht wissen

und dazu werden bestimmte Auslöser
erschaffen.

Anschlag auf das World Trade Center

Anschlag auf die Londoner U Bahn

Massenvernichtungswaffen, biologische
Waffen

Eine Bevölkerung die in ständiger
Angst vor Terror lebt stellt keine Fragen.

Der Wunsch nach Krieg wird der Wunsch
des Volkes

Es bringt gern Opfer für seine
Sicherheit

Furcht ist die Rechtfertigung, Furcht
ist Kontrolle,

Furcht ist Bares Geld

Optionscoaching
Mitglied seit 7 Jahre 8 Monate

benedikt,

besser kann man es nicht schreiben. Das was wir hier erleben sind vielleicht Kriegsvorbereitungen in Verbindung mit Defender 2020 und ich bete das ich mich irre. Was passiert denn real? Die Märkte brechen weg und die Grenzen werden schrittweise dichtgemacht. Dafür braucht es einen Grund und der heißt Corona. Wir sitzen auf einem Pulverfaß und wir schauen nur zu, mit Atemschutzmaske versteht sich:-)

Ich habe vorhin einen Artikel von einem italienischen Arzt gelesen der bezweifelt das die Todesfälle durch Corona entstanden sind. Wie du schon geschrieben hast, die Symptome sind nicht von einer normalen Grippe zu unterscheiden. Die Sache ist FAKE, vielleicht noch aus dem Labor nachgeholfen um die Sache etwas zu beschleunigen.

Wir können auch nochmal recherchieren was Corona heißt bzw. warum man gerade diese Begrifflichkeit nutzt, auch das ist kein Zufall!

Optionscoaching
Mitglied seit 7 Jahre 8 Monate
Neue Weltordnung durch Corona?

https://www.youtube.com/watch?v=ryLd6mwk6DY&feature=youtu.be

Das angesprochene Interview mit Gerhard Wisnewski habe ich mir nicht angehört aber er ist auf jeden Fall jemand den man sich zu Gemüte führen kann!

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

Optionscoaching

Ich habe gelernt selbst zu denken und meine Schlüsse daraus zu ziehen.

Bei jeder Art von Verbrechen gibt es ein Motiv. Wo soll Bitte das Motiv sein? 

In der Welt des Neoliberalismus geht es nur um Geld und Vermögenswerte und genau das wird doch durch die Aktionen massiv vernichtet.

Das man ein Volk durch Furcht regiert oder regieren kann ist nichts neues.

Ich halte mittlerweile die einfachste Wahrscheinlichkeit für die Richtige.

Das Virus stammt aus einem Markt in China. Wenn man weis wie dort die Tiere gehalten werden und wie mit Ihnen umgegangen wird, sage ich mir

die Natur rächt sich. Die politik der Chinesen zu Verschleieren und zu Verleugnen bis es nicht mehr zu verleugnen ist tut sein übriges.

Das Virus hat eine extrem hoche Ansteckungsrate und  führt bei Alten, Kranken usw. ggf. zum Tod. Menschen ohne Krankenversicherung erhalten nicht

die umfassende Betreung welche nötig ist. 

Die jetztigen Massnahem sollen dazu dienen die Geschwindigkeit der Ausbreitung zu verlangsamen um die Kapatzitäten der Krankenhäuser nicht zu sprengen.

Das erscheint mir alles viel logischer als irgendwelche Weltverschwörungsphantastereien.

Ich halte es da mit Winston Churchill, der sagte

Manchmal ist eine Zigarre halt nur eine Zigarre.

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

optionscoaching

Mich würde vielmehr die fachliche Seite interessieren als irgendein Verschwörungskäse.

Wie geht Optionscoaching in der jetztigen Situation an der Börse vor? 

Welche Strategie fährt er und mit was?

ZMP ist ein Fachforum und letztendlich sollte das das wichtigste Thema sein.

Bei der jetztigen Vola sollte doch das Schreiben von Puts wieder interessant sein.

Ich habe den VIX auf 48.88 verkauft.

Tja mal sehen 

es gibt bekanntlich keine Garantien an der Börse. Wer Garantien will muss sich einen Kühlschrank kaufen.

Optionscoaching
Mitglied seit 7 Jahre 8 Monate

benedikt,

In der Welt des Neoliberalismus geht es nur um Geld und Vermögenswerte und genau das wird doch durch die Aktionen massiv vernichtet."

Ich behaupte eher es wird umverteilt in die Hände der Wissenden und denen die rechtzeitig vorbereitet sind. Den Lenkern des Systems ist es letztendlich sowieso egal, die gewinnen immer und denen gehts auch um das Steuern anderer Einflüsse.

"Ich halte es da mit Winston Churchill,"

An diesem Zitat ist was wahres dran allerdings gab es von dem ganz andere Zitate, vor allem Richtung Deutschland...

"Das erscheint mir alles viel logischer als irgendwelche Weltverschwörungsphantastereien."

Je mehr ich hinter die Systeme blicke und Dinge erkennt welche man vorher nicht gesehen hat (dabei kann es sich auch um ganz andere Thematiken handeln), desto mehr bin ich geneigt solche Ansichten anzunehmen. Weil ich sehe wie bösartig, destruktiv diese Mechanismen sein können.

"Wie geht Optionscoaching in der jetztigen Situation an der Börse vor?"

Ich warte auf morgen. Aktuell ist der Future deutlich im Minus. Je nachdem Future long und Short Call ATM könnte dann was sein. Komplexere Sachen machen wenig Sinn weil z. B. die Volas auch out of the money (bei den Puts) wie ich gesehen habe nicht mehr sonderlich höher sind.
Ich führe gerade Gespräche für eine Fondsgründung und erste Ankerinvestoren haben auch schon Interesse bekundet. Leider macht mir dieser Markt jetzt in dieser Angelegenheit einen kompletten Strich durch die Rechnung.

Gast

Verkauft man derzeit den nahen VIX-Future, zahlt man rd. 10.000,- Maintenance-Margin. Verkauft man einen Spread, zahlt man 13.000,-. Äußerst ungewöhnlich, dass man für einen Spread mehr zahlt als für eine Outright-Position. 

Heute gehts mal wieder rund, ES bereits einige Minuten nach Eröffnung heute Nacht Limit Down...

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich