Richard Ebert
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

Hindenburg-Omen verschreckt die Börsianer - Synonym für Katastrophen

„Hindenburg-Omen” verschreckt die Börsianer - Ein Synonym für Katastrophen und Unglücke

Von Hanno Beck

Frankfurter Allgemeine Zeitung (23.07.06) - Es war der Stolz der deutschen Luftfahrt - bis es an einem Frühlingsabend im Mai in Lakehurst in Flammen aufging und das Ende der deutschen Luftschiffahrt-Ära besiegelte: das deutsche Luftschiff "Hindenburg". Seit jenem Abend in Lakehurst, als die legendäre Reportage über das Ende des 245 Meter großen Luftschiffes um die Welt ging, gilt die Hindenburg als ein Synonym für Katastrophen und Unglücke.

Da wundert es wenig, daß der an den deutschen Reichspräsidenten gemahnende Name auch heute wieder herhalten muß, um Angst und Schrecken zu verbreiten - diesmal an der Börse. "Hindenburg-Omen" nennt sich der unheilvoll klingende technische Indikator, der derzeit über das Parkett und diverse Internet-Foren geistert.

(Quelle und ausführlich weiter lesen: http://www.faz.net/s/Rub034D6E2A72C942018B05D0420E6C9831/
Doc~EE8B1A2600E6C484589D0B1F335F94AC0~ATpl~Ecommon~Sspezial.html)

fluggerät
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

@ Richard Ebert [#1]

Den Beitrag halte ich für den Versuch einer Mystifizierung der Börse, was allein Omen bereits ausdrücken will.
Börse als Parapsychologie, das geht mir dann doch etwas zu weit.

Gast

@ Richard Ebert [#1]

Vorneweg etwas grundsätzliches.

Das Wort Omen (v. lat.: omen = Vorzeichen, Vogelschau) ist ein Vorzeichen eines zukünftigen Ereignisses. Schon im Lateinischen war oft ein schlechtes Vorzeichen gemeint (vgl. das deutsche Adjektiv ominös).

Der Glaube an Omina bezeichnet eine Verknüpfung zwischen zwei Ereignissen, nicht notwendig eine kausale. Überall auf der Welt findet sich der Glaube an Vorzeichen, aus denen sich Hinweise über zukünftiges Geschehen deuten lässt. Das Individuum glaubt, ein Omen entweder zufällig wahrzunehmen, oder es macht sich auf die Suche. Die römischen Heere führten z. B. lange eigens Priester mit, die z. B. vor Schlachten in Funktion traten (Vogelschau).

Als Omen kann jedes Ereignis und Geschehen betrachtet werden, zum Beispiel Naturerscheinungen (Wetter, Verhalten von Tieren), Begegnungen mit bestimmten Personen oder andere unerklärliche Dinge, wie das Ergebnis eines Würfelwurfs. Heute existiert diese Vorstellung in der westlichen Welt lediglich noch als Volksglaube, häufig in Berufen, die riskante Züge haben (Seeleute, Soldaten, Schauspieler), wächst aber auch in Kriegszeiten wieder an.

@ fluggerät [#2]

Ein Mythos (mask., v. altgr. μῦθος = Wort, Rede, Erzählung, lat. mythus, Pl.: Mythen; Ant.: Logos) ist im Sinne der Etymologie zunächst eine Erzählung von einem oder mehreren Ereignissen, die zur Erklärung oder Deutung eines Sachverhalts herangezogen wird. Im engeren Sinn handeln Mythen von Götter-, Schöpfungs-, Vor- oder Frühgeschichten und enthalten symbolische und ins phantastische gehende Elemente (z. B. die Edda, das Gilgamesch-Epos). Hierbei ist immer das Eingreifen des Methaphysisch-Höheren, "Göttlichen" in die irdisch-menschliche Geschichte gegeben.

Der Begriff Mythos wurde im Laufe der Zeit ausgeweitet und umfasst heute auch "moderne Mythen". So gibt es nationale, wissenschaftliche oder aber auch Wirtschaftsmythen - & soll es auch Börsenmythen geben.

Der Begriff Mythos sagt dabei zunächst noch nichts über den Wahrheitsgehalt der jeweiligen Erzählung aus (vgl. auch: Legende und Sage). Im Gegenteil !!!! Vielmehr kann ein Mythos auch Bilder und historische Momente aufgreifen, um sie zu einer mehr oder weniger verzerrten Erzählung zu verdichten. In diesem Sinne ist ein Mythos ein Identifikationsangebot für eine individuelle Daseinsdeutung und kann sogar zur kollektiven Weltanschauung werden. Des weiteren ußerdem wird der Begriff Mythos heute umgangssprachlich auch mit Lüge oder Unwahrheit gleichgesetzt.

@ all

Ich gebe fluggerät recht, wenn er schreibt das ihm das zu weit geht. Mir eindeutig auch - deshalb auch mein ausführlicher Beitrag zu diesem Thema. Aber gut, dass Sie ihn aufgegriffen habe Herr Ebert !!!!!

Bevor ich mit mit Parapsychologie wieder anfange zu beschäftigen (in meiner wilden Zeit Mitte der 90er Jahre habe ich das, bevor ich damals erstmals mit der Börse in Kontakt kam) schaue ich mir heute doch lieber einen WaltDisney Klassiker (http://www.amazon.de/gp/product/customer-reviews/B0000C6DWU/ref=dp_nav_2/028-8748598-1468531?ie=UTF8&n=284266&s=dvd-de) an bevor ich mich auf der Suche (http://www.amazon.de/gp/product/customer-reviews/B00009QNY7/ref=dp_nav_2/028-8748598-1468531?ie=UTF8&n=284266&s=dvd-de) verliere ;)

Das Wort "MYTHOS" kann man auch diametral zum Wort "AUFKLRÄUNG" stellen.

Denn ein Mythos ist nicht daran interessiert aufgeklärt zu werden - sonst wäre es ja kein Mythos ;).

Interessant in diesem Zusammenhang erscheint mir dabei ein Rückblick auf die Epochengeschichte Europas zu werfen.

Im 15.Jahrhundert brach die Endphase des Spätmittelalters an und es begann sich die Epoche des Humanismus an zu entwickeln. Heute kann man dieses Jahrhundert auch als Beginn der Renaissance und den Übergang zur Neuzeit bezeichnen - der bis heute (in Europa) anhält & global (als sogenannte westliche Gesellschaft - der Westen - der transatlantische Nordwesten) exportiert wird.

Mit der Reformation Luther endete, im 16.Jahrhundert, das Spätmittelalter in Europa, und es begann die Epoche der frühen Neuzeit.

Das 17. Jahrhundert wurde dann als das Zeitalter der Aufklärung bezeichnet - eine Epoche in der geistigen Entwicklung der westlichen Gesellschaft die besonders durch das Bestreben geprägt ist, das Denken mit den Mitteln der Vernunft von althergebrachten, starren und überholten Vorstellungen, Vorurteilen und Ideologien zu befreien und Akzeptanz für neu erlangtes Wissen zu schaffen.

Im 18. Jahrhudert zogen dann Europäer aus Europa aus - um sich eine neue Welt, eine bessere Welt, zu schaffen. Das heutige Amerika - die USA.

Warum ich das hier erwähne ?

Weil sich die ganze Entwicklung rückblickend, im Mittelalter, anbahnte als sich einige damals entschlossen, in Kreuzzügen, Europa zu christianisieren. Und heute einen US-Präsindenten haben der dies global möchte und dabei vergißt warum die USA überhaupt entstanden bzw. damals gegründet worden ist.

Nämlich, weil sich damals Europäer dazu entschlossen, aus diesem monotheistischen Wahn (von innen heraus) auszubrechen um - eben im heutigen Amerika - einen neue Welt zu schaffen.

Zum Abschluss kan hier nur noch jedem, der sich tatsächlich einmal ein gutes Buch, nicht nur zum Thema Mythos & Omen, sondern auch zum Themen Gott (bzw. Konstruktion) & Evolution beschaffen will das Buch "Die Wahrheit Ist Die Erfindung Eines Lügners" ans Herz legen (http://www.amazon.de/gp/product/customer-reviews/3896702149/ref=dp_nav_0/028-8748598-1468531?ie=UTF8&n=299956&s=books).

"Es liest sich so köstlich, das man es am liebsten selbst verlegen will und kostenlos unters Volk verteilen will!"

Mit heißem Herzen & eiskaltem Sachverstand weiterhin instinktiv spekulieren :
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Neo 23

fluggerät
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

@ Neo 23 [#3]

Aber der Titel klingt schon sehr schön:

Hindenburg _Oohmen.

Fast wie _aahmen.

Mystisch, geheimnisvoll, das ist für viele ein Grund daran zu glauben. Da holt doch jemand seinen Zauberstab und schon ist die Börse kein Problem.

Dein Beitrag bietet etwas für die Allgemeinbildung, lese ich sehr gerne. Mit Büchern bin ich zurückhaltend, bis mir andere auch das positive Erlebnis bestätigen.

Profile picture for user zorrie
zorrie
Mitglied seit 10 Jahre 10 Monate

On the Nasdaq, the last 4 days have triggered a Hindenburg Omen.

https://twitter.com/sentimentrader/status/1196571994780839936

Für mich zählt das als ein Negativ-Aspekt.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich