AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Bitcoin, Open Source Währung

P2P/Peer to Peer Währung
Durch die Diskussion unter http://www.terminmarktwelt.de/cgi-bin/nforum.pl?ST=259730&CP=0&F=47 über "Privatgeld" und alternative Währungen, die dort eigentlich etwas off topic ist, hab ich unter tomxy's Link fiat-pecunia.org und Wikipedia etwas über Bitcoin gelesen und fand dort alle möglichen Punkte angesprochen, die dazu denkbar sind.

Ich habe schnell frei ein paar Infos zusammengestellt:

Bild entfernt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin
Bitcoin ist eine Form von elektronischem Geld, das dezentral auf der Basis eines Computernetzwerks erzeugt wird. Es verbindet Eigenschaften von Bargeld mit solchen von internationalen elektronischen Überweisungen. Das Netzwerk wird aus den Rechnern aller Teilnehmer gebildet, die eine kostenlose Open Source-Software ausführen. Der Besitz von Geldeinheiten kann durch den Besitz von kryptographischen Schlüsseln nachgewiesen werden. Jede Transaktion von Geldeinheiten zwischen Teilnehmern des Netzwerks wird in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk unterstützten Datenbank aufgezeichnet und mit starken digitalen Signaturen versehen. Dies stellt sicher, dass Geldbeträge nur einmal ausgegeben werden.

Das Konzept wirft wegen seiner neuartigen Verbindung bisher unvereinbarer Eigenschaften rechtliche, wirtschaftliche und technische Fragen auf, die strittig diskutiert werden.

Einführung

Bitcoin-Einheiten sind durch die Verwendung starker Verschlüsselungsverfahren fälschungssicher. Jeder Geldbetrag kann nur einmal ausgegeben werden, weil jegliche Übermittlung von Geld unwiderruflich im Netzwerk verzeichnet wird. Das System verbindet eine relativ schnelle Bestätigung von Transaktionen innerhalb von zehn bis sechzig Minuten mit geringen Kosten pro Transaktion von rund 0,007 €.

Dienste für Online-Händler

Mögliche Nachteile der Zahlung mit Bitcoin für Händler sind die erforderliche technische Betreuung und die Kursschwankungen, die Preiskalkulationen erschweren. Daher ist eine Reihe von Diensten entstanden, welche den Verkauf von Waren gegen Bitcoins erleichtern sollen. Ein Beispiel ist der Dienst bit-pay: Der Händler gibt den Preis seiner Ware in einer Fiatwährung an, der Preis wird automatisch in den Bitcoin-Preis umgerechnet und eine Bitcoin-Adresse erzeugt[46]. Eine eingehende Zahlung wird automatisch sofort dem Händler in der von ihm benutzten Währung gutgeschrieben, was das Kursrisiko für den Händler eliminiert und Risiken die aus der Nutzung von Online-Wallets entstehen, reduziert. Somit isoliert der Dienst den Händler von der Bitcoin-Transaktion und den Kunden von der Transaktion in der Fiatwährung. Solche Dienste können, da sie weitestgehend automatisierbar sind, wesentlich kostengünstiger als Zahlungen über Kreditkarte operieren, setzen aber das Vertrauen des Händlers (und in gewissem Ausmaß, auch der Kunden) in den Dienst voraus.

Rücktausch von Bitcoin

Ein Händler oder Empfänger kann die erhaltenen Einheiten selber für Zahlungen verwenden oder sie in staatliche Währungen zurücktauschen. Um Gebühren zu reduzieren, wird er dies meist über die größeren Tauschbörsen durchführen.[26] Ebenso können ungenutzte Bitcoins zurückgetauscht werden. Aufgrund der recht geringen Gebühren besteht auch ein relativ hoher Anreiz zur Spekulation ähnlich wie bei Aktien. Als neue Entwicklung werden hierbei von ersten Börsen wie CampBX auch Instrumente wie Short Selling angeboten. Spekulation ist aufgrund der Nachteile zu stark fluktuierender Wechselkurse für den Handel nicht unumstritten, kann prinzipiell jedoch auch Kursschwankungen vermindern.

Mögliche Folgen für die Geldpolitik

Am 1. Juni 2011 veröffentlichte der Bundesverband Digitale Wirtschaft eine Pressemeldung, in der er Verbrauchern von der Nutzung von Bitcoins abrät. Diese hätten, da sie keiner staatlichen Kontrolle unterliegen, „das Potenzial, der gesamten Gesellschaft […] durch Steuerhinterziehung, Geldwäsche oder andere illegale Geschäfte nachhaltig zu schaden“. Des Weiteren widerspräche eine automatisierte Geldmengensteuerung wie im Falle der ‚Bitcoins‘ jeder Konjunkturpolitik und entzöge ihr damit den Boden.

Verhältnis zu gesetzlichen Zahlungsmitteln

Bitcoins stellen kein Gesetzliches Zahlungsmittel dar, dessen Annahme verpflichtend wäre. Basierend auf der durch Artikel 2, Absatz 1 im Grundgesetz garantierten Vertragsfreiheit steht es indessen grundsätzlich jedem frei, Bitcoins als Gegenwert anzunehmen. In Ländern ohne sogenannte „harte“ Währung können zudem möglicherweise Einschränkungen bezüglich der Konvertierbarkeit von Devisen Anwendung finden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin

Bitcoin Monitor
Bitcoin is a p2p-based digital currency. This website visualizes the activities on the Bitcoin network: Coins being moved around (transactions), recording and tamper-proofing the history of events (block creation) and exchanges with other currencies taking place (currency trade).
Bild entfernt.
http://www.bitcoinmonitor.com/

Bitcoin Chart zeigt Ihnen den aktuellen Bitcoin Kurs (Kürzel: BTC) sowie die Bitcoin Kursentwicklung (Bitcoincharts). Der Bitcoin Preis wird Ihnen wahlweise in Bitcoin Kurs Euro oder Bitcoin Kurs Dollar angezeigt. Der Wert des Bitcoins wird aus den aktuellen Handelspreisen und Bitcoin Charts verschiedener Marktplätze und Börsen (Bitcoin Exchange) ermittelt.
https://www.bitcoin.de/

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ benedikt54 [#301]

Kann man dieses künstliche Zeug jetzt shorten?
Ich mag ja das Risiko aber Bitcoins zu shorten wäre mir viel zu heiß! Auch in einem Account zu shorten und in einem anderen die Gegenposition einzugehen, wäre sehr heikel.

Man will damit suggerieren das man am Puls der Zeit ist. So wie im Neuen Markt damals halt auch
Auch beim Neuen Markt gab es nicht nur Verlierer.
Man muss ja nicht gleich völlig euphorisch die Bitcoins als das Nonplusultra ansehen aber sich komplett neuen Ideen verschließen, führt auch nicht zum Ziel. Ich finde es einfach spannend diese Entwicklung zu verfolgen. Ohne die ganze Finanz- und Eurokrise hätten digitale Währungen wahrscheinlich kaum eine Chance gehabt. Und je länger diese dauert, desto mehr Zulauf haben alternative Anlage- oder Bezahlformen (meine Vermutung).

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#299]
BTC-c: Meine $2k sind angekommen!

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#302]

Kann man dieses künstliche Zeug jetzt shorten?
Ich mag ja das Risiko aber Bitcoins zu shorten wäre mir viel zu heiß! Auch in einem Account zu shorten und in einem anderen die Gegenposition einzugehen, wäre sehr heikel.

Warum? Der innere Wert von Bitcoin ist Null oder etwas darüber.

Ist ja egal wie lang es dauert, aber früher oder später landen wir dort.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ benedikt54 [#304]

Warum? Der innere Wert von Bitcoin ist Null oder etwas darüber.

Ist ja egal wie lang es dauert, aber früher oder später landen wir dort.

:-) Allerdings gilt hier auch: Only the Sky is the limit!
Da kann es einem schnell so ergehen, wie demjenigen vor einigen Jahren, der short Calls auf VW hatte und hier bei TMW einen Thread eröffnet hatte.
Bild entfernt.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#300]
" Kostet eine Pizza ca. €7 dann wären das etwa 0,009 Bitcoins. Bei der Volatilität kann der Kurs auch schnell mal auf 400 abtauchen und dann ist die Frage, was die Akzeptanzstätte macht? Verlangen sie weiterhin 0,009/Pizza oder passen sie Ihre Preise ständig schnell an? "

Also wie gesagt:
1. man kann https://bitpay.com/ nehmen
2. man kann ein kleines Script nehmen/schreiben, dass sich automatisch den preis über die API einer Börse aktualisiert und/oder gleich die EUR/BTC auch wechselt.
3. oder man ändert nur bei großen Veränderungen den Preis und wenn man bullish BTC ist, dann ist auch keine Hektik angesagt, die BTC so schnell als möglich zu tauschen.

@ Canda [#303]
Das ging aber schnell! :)

@ benedikt54 [#301]
"Unternehmen die Bitcoin akzeptieren sind eher an einer Marketingstrategie interessiert als an einer vernünftigen Abwicklung ihrer Geschäfte."

Sicher sind da solche dabei. Aber wenn du behaupten willst, dass Kreditkartenzahlung technologisch eine "effizientere/sicherere" Lösung ist als das dezentrale Bezahlsystem der Bitcoin Algorithmen, dann erzähle das gern weiterhin an deinem Stammtisch. ;)

"Das hier jemand im Immobiliensektor Spielgeld akzeptiert halte ich eher für dumpfe Propaganda.

Dem wird von der chinesischen Regierung wohl auch etwas gebremst:
"Geldhäuser in China dürfen nicht mehr in Bitcoin abrechnen und handeln. ..Allerdings sei es der Bevölkerung in China weiter freigestellt, im Internet den Bitcoin zu nutzen. ..."
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/virtuelle-waehrung-chinas-notenbank-verbietet-bitcoin-transaktionen/9173222.html

Kann man dieses künstliche Zeug jetzt shorten?
Ich konnte leider nichts finden."

Mach dich doch nicht so lächerlich.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ benedikt54 [#301]
"Kann man dieses künstliche Zeug jetzt shorten?
Ich konnte leider nichts finden."

Hier du "Großmaul"! ;) Jetzt aber Taten statt großer Worte! ;)

https://www.bitfinex.com/pages/features

zeno
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

bitcoins shorten ?
Das ist doch Wahnsinn bei dieser Vola.

Oben wurde ja schon das Beispiel VW gebracht. War damals auch dabei und habe beinahe mein Konto geschrottet.

Es kann in diesem ungeregelten Markt noch viel schlimmer kommen.

Profile picture for user SPOMI
SPOMI
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ zeno [#308]

Ein nackter short ist wirklich heiss, und Put Optionen Long sind aufgrund der hohen Vola, wenn es sie den gäbe, auch keine Alternative. Ich meine egal ob Long oder Short von BTC halt ich mich fern. Gruss SPOMI

Profile picture for user zorrie
zorrie
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Karte mit Bitcoin-Akzeptanzstellen.

http://coinmap.org/

Sicher nicht vollständig, aber es werden ständig mehr.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ zorrie [#310]
Wenn es dir die Visualisierung so angetan hat (ich bin auch ein Freund davon), dann hol ich den bitcoinmonitor aus [#1] noch mal hervor! ';)

http://www.bitcoinmonitor.com/

Da ist bestimmt benedikt54 short gegangen!!! :))

"Währung stürzt ab
Bitcoins brechen um 30 Prozent ein
Donnerstag, 05.12.2013, 13:05

Die digitale Währung Bitcoin ist am Donnerstag drastisch eingebrochen. Nach dem gestrigen Rekordhoch bei 1240 Dollar war sie heute zwischenzeitlich nur noch 870 Dollar wert. Experten zweifeln bereits an der virtuellen Währung."
http://www.focus.de/finanzen/banken/wechselkurse/waehrung-stuerzt-ab-bitcoins-brechen-um-30-prozent-ein_id_3458869.html

Das der Trade in die Hose ging und der Kurs schon wieder 20% nach oben ist, interessiert an den Stammtischen natürlich niemanden. ;)

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Doppelposting, da TMW Server langsam.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#312]

Update zu BTC-e: Tja, nun kann man dort nichts Abheben oder Bitcoins überweisen. Es kommt "money hold". Aus unterschiedlichsten Gründen muss man eine gewisse Zeit warten, bis man etwas auszahlen kann. Saftladen :-)

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#313]

Oder du hast deine Hausaufgaben nicht gemacht?

[#254]
"If you seen in your btc-e account a money hold please provide a copy of you ID and utility bill in high res quality (>300DPI), create ticket with your ID in subject at https://hdbtce.kayako.com and upload your docs inside"

Profile picture for user SPOMI
SPOMI
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#314]

Warum steigt eine begrenzt verfügbare Währung um das 10fache, die andere fällt in dieser Zeit sehr stark?

Weil die Nachfrage so stark steigt, das sagt der Markt, Punkt.

Was treibt die Nachfrage nach einer Währung in ungeahnte Höhen ohne Turbulenzen an irgendwelchen Finanzmärkten?

Frei nach Greenspan: irrationale Übertreibung.

Wäre BTC nur ein Tauschmittel - egal für welche legalen oder illegalen Güter dürfte sich der Preis nicht bewegen.

Daher steckt spekulative Absicht dahinter.

Frage: Wer will diese Währung besitzen?

Sogar die BTC-freundlichsten trader hier auf TMW gewinnen hauptsächlich durch Arbitrage.

So ein Hype kann nur im Desaster enden.

Allerdings bleiben die Märkte bekanntlich länger irrational als die meisten Trader Geld haben - Gesetz des grössten Traderschmerz!

Nur so meine Gedanken zu einem Thema das schon auf Bloomberg für Analysen sorgt und von Greenspan argwöhnische betrachtet wird. SPOMI

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ SPOMI [#315]

Ich denke, dass der Bitcoin-Hype und die massiven Kursanstiege ausschließlich eine Folge der aktuell "unsicheren" Märkte sind. Den quasi risikolosen Zins gibt es nicht mehr, Zinsen sind im Keller, wird der €uro überleben und Flucht in Sachwerte...die Leute sind auf der Suche nach Alternativen und Bitcoins profitieren davon. Solange die Leute an dessen Beständigkeit glauben - wie eigentlich auch an den €uro - werden Bitcoins eine Rolle spielen.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ SPOMI [#315]
"Wäre BTC nur ein Tauschmittel - egal für welche legalen oder illegalen Güter dürfte sich der Preis nicht bewegen.
...
Was treibt die Nachfrage nach einer Währung in ungeahnte Höhen ohne Turbulenzen an irgendwelchen Finanzmärkten?
Frei nach Greenspan: irrationale Übertreibung."

Ja, natürlich ist hier (auch) Spekulation am Werk. Und ich stimme zu, dass das große Auf und Ab den BTC als reines Tauschmittel unattraktiv macht!
Aber das schmälert nicht die Tatsachen, dass Bitcoin ein freies Open Source Banken-Finanz und Bezahlsystem ist und auch erst mal bleibt.
Auch wenn das hier manche nicht wissen wollen. ;)

Eine Illustration des Zahlungsprozesses oder Transaktion.
Bild entfernt.
Große Bildversion: http://spectrum.ieee.org/img/06Bitcoin-1338412974774.jpg

Man könnte fragen, wie viel ist diese Technologie wert? Wie viel ist das Netz, sind die privaten Rechenzentren inzwischen Wert, die sich mit den Transaktionsblocks beschäftigen und die sicheren verschlüsselten Zahlungen gewährleisten?

Es ist eine junge Technologie, ohne Frage! Und BTC ist quasi ein Pilot oder Beta- Projekt, das man "Geld 2.0" nennen könnte.
Aber hier wird immer noch so getan, als würden ein paar Teenager Monopoly spielen und wenn sie dann in ein paar Monaten aus diesem Alter herausgewachsen sind, dann würde das Spielbrettchen und die Kindergeldscheinchen in der Ecke liegen. ;)

Es werden für BTC schon extra MicroChips entworfen und produziert, sog ASICs. ( ASICs werden weltweit von vielen Herstellern nach Kundenanforderung gefertigt und normalerweise nur an diese geliefert. Dadurch unterscheidet sich das ASIC von anderen Mikrochips.) http://de.wikipedia.org/wiki/Anwendungsspezifische_integrierte_Schaltung

Bitcoin Mining Hardware
Bild entfernt.
http://www.bitcoin-journal.de/tag/asic-rechner/
Bild entfernt.
https://www.kncminer.com/products/neptune

Bitcoin-Mining mit Spezial-Hardware ( c't 25/2013 Testlabor)
http://www.youtube.com/watch?v=wOhIhgiOnzo

"Frage: Wer will diese Währung besitzen?
Sogar die BTC-freundlichsten trader hier auf TMW gewinnen hauptsächlich durch Arbitrage."

Stimmt nicht. Meine BTC Bestände sind dreistellig - ich bin ja schon vor zwei Jahren eingestiegen und hab hier nicht nur "short" gebrüllt ;) - Ich mach die Arb Spielchen, weil ich meine guten BTC nicht verkaufen will. "Arbitrage" sind meine "Zinsen". ;)

Ja, Spekulation spiegelt nicht den wahren/inneren/gesellschaftlichen etc Wert wider.
Aber damit ist nicht gleichzeitig auch gesagt, dass 1000.- USD pro BTC totale Hysterie sind. Das sagen nur Leute, die den Wert der Technologie als ganzes nicht erkennen.
100g Gold kann ich nicht in 10 Minuten von DE nach Chile schicken! BTC in beliebiger Höhe schon und das auch noch "kostenlos" und sogar mit dem Smartphone, wenn ich es ganz sportlich möchte. Hier ein Video von einem Bezahlvorgang im Restaurant:

Bit-Pay Mobile Checkout
http://www.youtube.com/watch?v=YZ-pqo0cLcE

Die Transaktion ins Netzwerk geht ja wirklich so schnell, dass was länger dauert sind die Anzahl "Confirmations", die man abwartet um eine Zahlung als absolut sicher anzusehen.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ SPOMI [#315]
"Nur so meine Gedanken zu einem Thema das schon auf Bloomberg für Analysen sorgt..."

Ja, danke fürs Gespräch! ;)

Apropos Bloomberg. Da hatten wir schon mal was vor einem Jahr. ;) [#173]

"Bitcoin ticker finally arrives on the famed Bloomberg terminal, ... Bloomberg employees (only employee currently) can see the Bitcoin ticker under {XBT Crncy<GO>} on their Bloomberg terminal and look up it’s pricing"...
http://btcgeek.com/bitcoin-ticker-arrives-on-bloomberg/

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#317]

Bit-Pay Mobile Checkout
http://www.youtube.com/watch?v=YZ-pqo0cLcE
Hahaha... da hast aber zwei nette Mädels ausgepackt :-)
Die Idee dieses Bezahlens ist super!! Aber auch in diesem Beispiel ist das Problem des Wechselkurses. Solange Bitcoin extrem schwankt und eben vom Euro oder Dollar abhängt, ist das nicht so attraktiv. Schnell kann da ein Bier dann plötzlich das Doppelte kosten.

(Ein großer Edeka im Münchner Süden bietet auch schon moderne Zahlterminals an - witzige Idee. )

tantan
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Ich denke Devisenkontrolle und Geldwäsche haben Bitcoins erst interessant gemacht. Jetzt sind sie ein spekulativer Selbstläufer geworden. Der große Spread zeigt die Marktenge an. Wenn einige hier am großen Spread verdienen wollen, ist das o.k. aber als legale Ersatzwährung sind Bitcoins absolut ungeeignet. Da sehe ich keinen, aber auch garkeinen Vorteil gegenüber Gold.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#319]
(Das die Smartphone Mädels die alten Herren hier erheitern hab ich mir gedacht)
Aber Canda! Du bist ne harte Nuss! Zum letzten mal ein Bsp.! ;)))

Bild entfernt.
Bsp:
Der Wirt verlangt für sein O-Saftschorle zB. 3.- USD. Das wäre jetzt aktuell 0.00297 BTC. In einer Stunde können es 0.0035 sein , oder 0.002 usw.

Mit einem Payment Service Provider (PSP) wie https://bitpay.com/ braucht sich der Wirt darum nicht zu kümmern, das geht dann vollautomatisch! Es kommen immer 3.- USD in die Kasse des Wirtes,egal wo der BTC Kurs steht.
Wenn man pfiffig ist, kann man das mit der API von Bitstamt, Kraken etc auch selber machen! Hatte ich in [#306] doch schon zum 10 mal geschrieben! :))))

Lasst euch hier von den Opas Greenspan and Buffet & Co aus dem Altenheim, nichts in Sachen moderner Zahldienste vormachen. ;)

bitpay hat sogar schon eine einzelne Transaktion über eine Million abgewickelt.
"The Bitcoin economy has now surpassed 2 billion USD and transactions sizes between USD and BTC continue to rise.
... the processing of the largest Bitcoin merchant transaction ever of 1 million USD. BitPay not only set a record, but also processed, cleared and settled this transaction next business day for Butterfly Labs. BitPay, unlike PayPal, the lead USD payment processing company, guarantees no reversibility or chargeback of payment. ..."
http://bitcoinmagazine.com/7811/bitpay-processes-1-million-bitcoin-merchant-transaction/

Das Problem auf der anderen Seite sieht mir größer aus.
Für skeptische Leute (wie Commerzbank Chefvolkswirte) ist es wohl eine größere Hürde ein paar EUR in BTC zu tauschen, weil sie bei einem Kurs von 1000 USD immer denken, Morgen ist der Kurs bei 20.- USD und alle andern am Commerzbank Stammtisch lachen mich dann aus, ... Ist jetzt etwas überspitzt formuliert, aber da ist natürlich etwas dran.
Die Vola macht in meinem Augen dem Händler weniger (gar nicht) zu schaffen, als dem Konsument.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#321]

Der Wirt verlangt für sein O-Saftschorle zB. 3.- USD. Das wäre jetzt aktuell 0.00297 BTC. In einer Stunde können es 0.0035 sein , oder 0.002 usw.

Jetzt verstehe ich! Ich habe immer angenommen, dass der Wirt einen festen Bitcoinpreis für seine Sachen verlangt.
Aber nach dieser Methode werden Bitcoins immer abhängig vom € und $ sein und nicht ein "eigenständiges Leben" entwickeln.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ tantan [#320]
"...aber als legale Ersatzwährung sind Bitcoins absolut ungeeignet. Da sehe ich keinen, aber auch garkeinen Vorteil gegenüber Gold."

Ersatzwährung wird vielleicht eine Cryptocurrency der zweiten Generation, nicht Bitcoin? Wenn du bis jetzt keine Vorteile gegenüber Gold siehst, dann nimmst du vielleicht mal deine Goldbarren mit in die Kneipe/Restauarnt zB. (München http://niederlassung.org) und versucht bei den netten weiblichen Smartphone Bedienungen damit zu bezahlen.
Ich rede hier nicht dauernd von 100% Ersatz zu Fiatgeld, oder Gold. BTC ist erst einmal eine super Ergänzung. Und wer sich mit der Technologie nicht vertraut macht, wird etwas verpassen.

Ich denke Devisenkontrolle und Geldwäsche haben Bitcoins erst interessant gemacht. Jetzt sind sie ein spekulativer Selbstläufer geworden

tantan, dass ist doch unter deinem Niveau!?
Mal im ernst, liegt es hier am hohen Durchschnittsalter, oder daran, dass man in einem Traderforum extrem skeptisch gegenüber "Blasen" ist? Ist ja durchaus berechtigt, aber sich dadurch den Blick auf die dahinterstehende Technologie verschleiern zu lassen...?

Schon klar, da hat man als in die Jahre gekommener Trader sein ganzes Leben mit dem Studium von Futures und Optionen verbracht und dann tauchen da plötzlich kryptographische Bitcoins auf und werfen mit ihrem genialen Konzept (asymmetrisch, dezentral, frei, open source etc) das ganze normale Finanzwesen über den Haufen... da hat man auf die alten Tage einfach keine Lust mehr drauf. tantan das ist auch ein "Selbstläufer", oder nicht? ;))

Ich war dieses Jahr in Russland!
Ein Bekannter dort, kante BTC noch nicht. Also hat er sich kurz ein Wallet auf sein Smartphone heruntergeladen, ich hab seine neue BTC Adresse gescannt, dann haben wir seine russische SIM Karte in mein Smartphone, ich hab ein paar BTC abgeschickt. Die russische SIM Karte wieder zurück in sein Smartphone und die BTC waren schon auf seinem Wallet drauf! Was gibt es genialeres? Und ich war mit der eigenen SIM nicht mal online in Russland.

@ Canda [#322]
"Aber nach dieser Methode werden Bitcoins immer abhängig vom € und $ sein und nicht ein "eigenständiges Leben" entwickeln."

Das "immer" wird vielleicht eher kürzer als länger ausfallen.

"(Bitcoins) in den USA bereits im Arbeitsalltag angekommen. In der Stadt Vicco im US-Bundesstaat Kentucky können Angestellte künftig ihr Gehalt in Bitcoins ausbezahlt bekommen, das berichtet die Lokalzeitung "Hazard Herald". Anfang dieser Woche haben die Behörden dem Antrag des örtlichen Polizeichefs zugestimmt, der im vergangenen Monat darum gebeten hatte, mit Bitcoins statt mit Dollar bezahlt zu werden.
...US-Bundesstaat Kalifornien. Dort hat ein Kunde in einem Autohaus einen Lamborghini gekauft - und den Sportwagen mit Bitcoins bezahlt."
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bitcoin-zahlungsmittel-der-zukunft-a-937597.html

PS: meine EUR sind auch schon bei btc-e angekommen, ohne "money hold". ;) Aber zum kaufen taugt der Kursunterschied ja grad nicht.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#323]
money hold:
Gehe mal testweise unter Finances auf withdraw Euro. Kommt dann kein money hold angezeigt?

Mittlerweile vermute ich, dass der Grund für mein money hold in den überwiesenen $ liegt. Anscheinend sind sie sehr skeptisch gegenüber Dollar Überweisungen. :-(
Jedenfalls ist der Support - wie erwartet - extrem schlecht!

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#323]

Stimmt nicht. Meine BTC Bestände sind dreistellig - ich bin ja schon vor zwei Jahren eingestiegen und hab hier nicht nur "short" gebrüllt ;) - Ich mach die Arb Spielchen, weil ich meine guten BTC nicht verkaufen will. "Arbitrage" sind meine "Zinsen". ;)

Dann haste ja in den letzten Tagen gegenüber dem High mehr als 50000(Wert auf dem Papier) eingebüst. Da rechnen sich die Zinsen in der Tat. -)

Jetzt lebt man nur noch davon das man hofft das die Kurse immer wieder steigen und immer neue Hochs generieren, oder nach Kostolany ausgedrückt, das es mehr Idioten gibt als Bitcoins.

Ich habe doch nie das Bezahlsystem als solches kritisiert, sondern dessen irrationale Bewertung und die Begründung dazu.

Das interessante an der Ökonomie ist das man sich eine gewisse Zeit an Phantastereien berauschen kann und letztendlich aber immer wieder in der Realität landet.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#324]

wo steht denn das "money hold" bei btc-e.com? Unter: Finances/Funds/USD Balance: ?

Mit meinen experimentellen 2k EUR min Deposit hab ich BTC gekauft, ⌀ zwar nur 569,29 EUR (aktuelle gerade wieder 624.616 EUR).
Quasi Strategie-Wechsel. ;)

Bei bitcoin.de hab ich bei 410 EUR kaufen können. ;)

@ benedikt54 [#325]
"Ich habe doch nie das Bezahlsystem als solches kritisiert, sondern dessen irrationale Bewertung und die Begründung dazu."

Dann bin ich ganz zufrieden und kann meine Volkshochschul-Kurse hier mal wieder etwas zurückfahren? ;)

"Jetzt lebt man nur noch davon das man hofft das die Kurse immer wieder steigen und immer neue Hochs generieren, oder nach Kostolany ausgedrückt, das es mehr Idioten gibt als Bitcoins."

Da hast du so zu sagen recht und short BTC ist bei dieser Lage wohl generell gefährlicher als Long zu gehen.

Der USD Kurs ist schon wieder über 800.- USD! Aber ich hätte eindeutig mehr über 1000.- USD verkaufen sollen/können, keine Frage.

Bild entfernt.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Nur zur Information, hier noch der Report/Studie von Bank of America (hab ihn noch nicht gelesen):

"Fair value?
...Is Bitcoin a bubble? Assuming Bitcoin becomes (1) a major player in both e-commerce and money transfer and (2) a significant store of value with a reputation close to silver, our fair value analysis implies a maximum market capitalization of Bitcoin of $15bn (1BTC = 1300 USD). This suggests that the 100 fold increase in Bitcoin prices this year is at risk of running ahead of its fundamentals. ..."
Bild entfernt.
https://www.documentcloud.org/documents/885843-banks-research-report-on-bitcoin.html

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#324]
Hier kannst du komfortabel, (in Zukunft) bis hin zu Abgeltungssteuer deine Trades verwalten! ;)
"Auszug für die Steuererklärung (inkl. Angabe der Abgeltungssteuer und Berechnung des besten Verkaufszeitpunkts um steuerfrei zu verkaufen)"
http://my-btc.info/pro.php

Wenn sich konservative Links-Intellektuelle auf den BTC stürzten wird es auch interessant.

Bitcoins gehören verboten
Eric Frey, 7. Dezember 2013, 11:49

"Abenteuerlich und nutzlos
Noch sind Bitcoins – anders als vieles, was in der Bankenwelt geschieht – keine echte Bedrohung für die Stabilität des globalen Finanzsystems. Dafür sind die Geldmenge und die Nachfrage noch zu niedrig. Aber bereits in ihrer etwas eingeschränkten Nische haben Bitcoins sich als abenteuerliches Instrument erwiesen, das viel Schaden anrichten kann und kaum einen Nutzen hat. ...

Selbst wenn man Bitcoins nur kurzfristig hält und gleich wieder ausgibt bzw. umwechselt, ist das Risiko enorm – viel größer als bei irgendwelchen anderen Finanzinstrumenten. ...
Bitcoins sind zwar klug konzipiert und technologisch genial, aber ökonomisch ein reiner Unsinn. Sie beruhen auf der Vorstellung, die wohl auch von einigen meiner Poster vertreten wird, dass die Geldschöpfung durch Noten- und Geschäftsbanken eine Art Verschwörung finanzieller Eliten gegen die Masse der Menschen darstellen. ...
Geldpolitik gehört von Experten gesteuert. Auch wenn Notenbanken ihre Aufgabe nicht immer so gut erfüllen wie sie sollten – einmal drucken sie zu viel Geld, dann wieder zu wenig -, sind sie noch allemal besser als eine völlige Dezentralisierung, die massive Verwerfungen hervorrufen kann. ...

Der richtige Zeitpunkt für ein Verbot ist jetzt, bevor diese Mode weiter um sich greift – und der mögliche Schaden wächst."
http://derstandard.at/1385170130002/Bitcoins-gehoeren-verboten

Der Bitcoin erhitzt die Gemüter und regt zum kontroversem und nicht linearen Denken an, wie einst (noch immer) das Grundeinkommen! ;)

Wenn es dann einmal die freie Währung (umlaufgesichert), die auf der Basis eines Grundeinkommens geschöpft wird gibt, kann ich in Rente gehen! ;)

Schönes Wochenende.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#326]

wo steht denn das "money hold" bei btc-e.com? Unter: Finances/Funds/USD Balance: ?

Mit meinen experimentellen 2k EUR min Deposit hab ich BTC gekauft, ⌀ zwar nur 569,29 EUR (aktuelle gerade wieder 624.616 EUR).
Quasi Strategie-Wechsel. ;)

Bei bitcoin.de hab ich bei 410 EUR kaufen können. ;)

Bitcoins kann ich kaufen aber dann nicht an einen anderen Anbieter senden (withdraw). Geht das bei Dir?

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#329]
"Bitcoins kann ich kaufen aber dann nicht an einen anderen Anbieter senden (withdraw). Geht das bei Dir?"

Ja, kein Problem. Du musst bei BTC auf Withdrawal gehen und deine (oder neu erzeugte) Wallet-Adresse dort eingeben, ist klar, oder?

Interessant, das "money hold" verstehen ich nicht ganz, wenn du BTC kaufen kannst? so wie ich das bei den anderen Leuten gelesen habe, war dann das Geld gar nicht gutgeschrieben, oder "eingefroren"?
Meine USD sind noch nicht da, nur das EUR Deposit.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#330]

Ich hatte auch schon Bitcoins mit meinen USD über BTC-e gekauft und wollte diese dann an meine Wallet und Bitcoin.de senden. Da kommt exakt die gleiche Meldung.
Es muss etwas mit USD zu tun haben. Bin gespannt, ob Du auch mit Deinen USD money hold bekommst.

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

"Im Interview stellt Matthias Kröner, Vorstand der Fidor Bank, die Perspektiven der Bitcoins näher vor."

http://www.daf.fm/video/bitcoins-weboekonomie-an-der-effizienten-zahlweise-interessiert-50166372.html

Fidor plant also auch Optionen auf Bitcoins anzubieten bzw. den Marktplatz für deren Handel zu stellen. Das kann ja spannend werden und wie die Leute die Optionen preisen.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#331]
Mein USD sind noch nicht bei btc-e angekommen.

@ Canda [#332]
Ich finde da kein Interview und nichts über Optionen auf Bitcoins.

Aber kannst ja mal hier ausprobieren. Klingt doch verlockend. ;)
" example: Bitcoin Binary Options
If you buy an option for 1 Bitcoin on up3h (thinking that the price will rise 3 hours from now) with 1.9 price multiplier, and the price on Mtgox is 124.27$ at that time, then:
- If the price is 128.13$ after 3 hours (the option expires in-the-money), we send you back 1 * 1.9 = 1.9 Bitcoins.
- If the price is 123.87$ after 3 hours (the option expires not in-the-money), your Bitcoin is lost.
We look for the exact first trade starting at the exact time of the creation of the option.
Even if your option starts at 123.12$ and the price at the expiration is 123.13$, then you win.
Conversely, we look for the exact price to check whether you lose."
http://www.btcoracle.com/faq.php

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#333]

@ Canda [#332]
Ich finde da kein Interview und nichts über Optionen auf Bitcoins.
Wenn Du den Link anklickst, startet doch das Interview? Bei mir jedenfalls beginnt es sofort.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#334]
Ok, hatte zu viel Javascript abgeschaltet. Jetzt läuft das Video.

@ AAA [#333]
Bitcoin Binary Options
Ich hab das mal ausprobiert. Die erste Wette gewonnen, die zweite verloren. Bei der zweiten hatte ich auch sehr unglückliches Händchen, als ich den Button drückte (Preis war gerade nach unten gegangen) gab es eine Order mit kleinem Kurssprung nach oben, so dass ich einen sehr schlechten Strike-Preis bekam, der dann innerhalb der Laufzeit überboten werden musste.
Aber lustig ist das! Und die zwei Jungs, die das anbieten, sind glaube ich etwas zu fair mit ihren Konditionen. Auch kann man den Kurs recht leicht beeinflussen (Referenz ist mtgox), so dass die eigene Option gewinnt. Bei meiner ersten Wette, als es ruhiger war, hätte ich nur eine kleine Order bei mtgox setzen müssen, damit ich gewinne, falls ich auf fallenden Preis gesetzt hätte!

Wie funktioniert es?
Man macht ein online Wallte bei https://blockchain.info/de/wallet
("We personnally recommend blockchain.info because we verify timestamps with them.
All standalone desktop wallets (bitcoind, bitcoin-qt, armory, electrum) are also compatible.
Two online wallets are compatible : blockchain.info, coinbase wallet."
http://www.btcoracle.com/faq.php)

Dann sendet man einfach die Anzahl BTC an die entsprechende Adresse mit den Options-Konditionen, die man ausgesucht hat.
Z.B. an diese Adresse 1Up15Msx4sbvUCGm8Xgo2Zp5FQim3wE59 senden wir 0.49 BTC (ca 455 USD, Maximum bei 15 Min))
dann wird der letzt gehandelte Kurs bei mtgox als Strike/Ausübungspreis genommen und in 15 Minuten muss der letzte gehandelte Trade bei mtgox über diesem Kurs liegen, dann wird der Gewinn automatisch auf die Adresse geschickt, von der wir unseren Einsatz aus abgesendet haben.

Unser Bsp:
15 minutes | 1Up15Msx4sbvUCGm8Xgo2Zp5FQim3wE59 | 0.01 Btc | 0.49 Btc | 1.40 x

Bild entfernt.
Win if the price is higher in:
Duration | Address* | Amount min | Amount max | Price | Multiplier
15 minutes | 1Up15Msx4sbvUCGm8Xgo2Zp5FQim3wE59 | 0.01 Btc | 0.49 Btc | 1.40 x
3 hours | 1up3hyCXBeaa97FkCsw8XiWS2bJnrsRgJ | 0.01 Btc | 1.33 Btc | 1.40 x
1 day | 1up1dJ9Y1t9ZEQRh3ZsDzEq9DqZrf2F4P | 0.01 Btc | 2.50 Btc | 1.41 x
3 days | 1up3DLgeHx2yLm4WP75AsuzEJ92Uk83zD | 0.01 Btc | 3.00 Btc | 1.35 x
1 week | 1up1wf3oiVL9PDqVNsKjFxPe7gfVux9RP 0.01 Btc 5.00 Btc | 1.29 x

Win if the price is lower in:
Duration | Address* | Amount min | Amount max | Price Multiplier
15 minutes | 1DowN15MRJnui7Qj3VFkhLPDFMm8bYsEX6 | 0.01 Btc | 0.46 Btc | 1.40 x
3 hours | 1DoWn3HvQszJuiyzUN2YBXwCFLynew6JnW | 0.01 Btc | 1.10 Btc | 1.64 x
1 day | 1DoWn1dX4wrdFRLu2AAFZ4XU8P5XpPjVV4 | 0.01 Btc | 2.00 Btc | 1.59 x
3 days | 1Down3DXbFdSQMCZRG7GBr5WknU3FxiW46 | 0.01 Btc | 3.00 Btc | 1.85 x
1 week | 1Down1wQgV48Birha7Cb9n3gjRB2ni7Vg4 | 0.01 Btc | 7.81 Btc | 1.91 x
http://www.btcoracle.com/index.php

Hier Trades einfach überprüfbar: http://bitcoincharts.com/markets/mtgoxUSD_trades.html
oder hier für "Experten" mit UNIX Timestamp direkt über die mtgox API:
https://data.mtgox.com/api/1/BTCUSD/trades?since=1386670271000000&limit=1
Das 1386670271 ist zB der Timestamp von 10.12.2013 10:11:11 Uhr.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#331]
"Bin gespannt, ob Du auch mit Deinen USD money hold bekommst."

USD sind nun auch auf meinem BTC-e Account angekommen und habe damit einen BTC gekauft und an mein Wallet ausgezahlt. Ohne Probleme! ;)
Tut mir Leid, musst wohl doch ein Ticket schreiben... bzw., was ist den mit deinem "money hold" Identitätscheck-Ticket?

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#335]

Unser Bsp:
15 minutes | 1Up15Msx4sbvUCGm8Xgo2Zp5FQim3wE59 | 0.01 Btc | 0.49 Btc | 1.40 x

Interessante Idee dieser Typen. Aber man kann auf der Website nichts über deren Herkunft finden. Die entsprechende Aufsicht wird denen wohl früher oder später das Handwerk legen.

Zu dem Beispiel: Es gibt für die Wette "Kurs ist nach 15min > dem aktuellen Kurs" einen Gewinn von 40%! Da werden die Kunden schön abgezockt.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#337]
"...einen Gewinn von 40%! Da werden die Kunden schön abgezockt."

Mach ein besseres Angebot. ;)

Profile picture for user SPOMI
SPOMI
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#338]

Gute Quoten liegen bei 85%.

Man könnte prüfen, ob die Preisstellung auch mal falsch zu gunsten des Inverstors ist.

Aber selbst wenn man das alles mit der Arbitrage richtig hinbekommt, bleibt die Frage: erhalte ich meine Gewinne jemals ausbezahlt? AUTOCOR hatte vor Jahren hier seine Erfahrung mit so einer CFD Bude in der Karibik offengelegt. Gewinnen lassen die einen schon, aber Geld zurück war leider nicht möglich!!!

Zur Warnung sagt SPOMI

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA
Mach ein besseres Angebot. ;)
...hmmm, ich biete dir 1,50 an ;-)

@ SPOMI [#339]
Ich würde das nur mit Quoten über 2,00 anfassen...hahaha.

Gewinnen lassen die einen schon, aber Geld zurück war leider nicht möglich!!!
Bei deren Modell liegt immer nur das Geld des jeweiligen Trades bei ihnen. Deren Geschäftsidee ist schon interessant und da kann man erahnen, welche Möglichkeiten die Bitcoins auch in diesem Bereich eröffnen.
zB. könnte man sich zukünftig ein Konto bei zB. einem Broker sparen und man müsste stets nur das Geld für einen Trade (Kauf Aktie) senden. Nachdem die Aktie wieder verkauft wurde, bekommt man das Geld sofort wieder auf seiner persönlichen eWallet gutgeschrieben.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#340]
@ SPOMI [#339]
"Bei deren Modell liegt immer nur das Geld des jeweiligen Trades bei ihnen. Deren Geschäftsidee ist schon interessant und da kann man erahnen, welche Möglichkeiten die Bitcoins auch in diesem Bereich eröffnen."

Ja, mein Gewinn heute war in 30-60 Minuten ausbezahlt. Der Verlust natürlich noch schneller. ;)

Wie waren denn die Quoten bei zB marketindex?

PS:
mtgox ist schon wieder über 1000 USD

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda [#340]
"Ich würde das nur mit Quoten über 2,00 anfassen...hahaha. "

Dann nimm doch die 2.03 Wette:

Win if at any time until the option is closed,
the price is 10% or more higher than the starting price:
Duration | Address* | Amount min | Amount max | Price | Multiplier
1 day | 1KeN1DWJVj8P9xPFQf37SQu93fVBUm7gBz | 0.01 Btc | 0.3 Btc | 2.03 x

Wärst du heute Vormittag damit gestartet, hättest du jetzt schon gewonnen! ;)

benedikt54 kann die Variante nehmen! ;))
"Win if at any time until the option is closed,
the price is 10% or more lower than the starting price"

Canda
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#342]

Dann nimm doch die 2.03 Wette:
Mit einer 10% Steigerung ist das auch nicht der Hit. Hab eben mal bei Binary.com (früher Betonmarkets) nachgesehen und dort werden Binaries definitiv weit besser gepreist (wobei das dort auch keine Schnäppchen sind).

Profile picture for user SPOMI
SPOMI
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Canda, AAA

binary . com liefert meiner geringen Kenntnis nach aktuell die besten Quoten im retail Bereich. Ohne genaue Analyse würde ich auch dorthin nicht zu viel Geld überweisen - Stichwort counterparty risk. Mit der Auszahlung und dem Service hatte ich seinerzeit keine Probleme.

Die MI Quoten weiss ich nach 5 Jahren nicht mehr. Es gab aber definitiv Arbitragemöglichkeiten!

Alle Verwendungsmöglichketen bei E-Geld wie BTC scheinen reizvoll. Das rechtfertigt aber nicht den Preisanstieg. Ausserdem kann jeder sein eigenes Geld starten - es steht dem nur eine ansonsten nutzlose Rechnerleistung gegenüber. Bei Währungen steht eine Volkswirtschaft mit Arbeitern, Kapital, Regierung und Militär dahinter. Neues E-Geld ist daher genau so einfach vermehrbar wie Zentrabankgeld und das noch ohne irgendwelche Kontrollen!

Grüsse SPOMI

Richard Ebert
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

Die nach BTC China zweitgrößte Bitcoin-Börse der Welt – und der wichtigste Handelsplatz für Transaktionen zwischen Bitcoin und US-Dollar – lässt Nutzer auf die Auszahlung ihrer Euro- und Dollar-Guthaben immer länger warten. Wer Guthaben in Dollar von der Börse auf ein anderes Konto überweisen möchte, wird von der Börse derzeit mit langen Wartezeiten von mehr als vier Wochen vertröstetet.

http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303293604579254002456292252.html

Profile picture for user SPOMI
SPOMI
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ Richard Ebert [#345]

Es freut mich , dass der alte Forumfürst einen Beitrag schreibt; es ist ja bald Jahresende...

Es scheint so , dass BTC eine asiatisches Spekulationsphänomen ist und diese zocken ja bekanntlich gern.
Auszahlungssperren lassen mich immer hellhörig werden. Wenn erst einmal eine Plattform staatlicherseits geschlossen wird, dann rennen alle zum Ausgang; wenn der überhaupt noch existiert!

Grüsse SPOMI

benedikt54
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ SPOMI [#346]

Ein neuartiges Zahlungssystem das lt. AAA die Finanzwelt in Aufruhr versetzt hat und mit einer massigen Anzahl von Atributen ausgestattet ist (open source usw) schafft es nicht Guthaben auszuzahlen.

Was für ein Witz.

Bei den Argumenten würde es mich nicht wundern wenn hier bald der grosse Crash angesagt ist. Die Vorstellung geht dem Ende entgegen und wie im Kino wollen alle raus aus dem Saal weil einer Feuer schreit.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ benedikt54 [#347]
Kommst du grad wieder von deinem Frühschoppen Stammtisch?

Es ist seit Frühjahr bekannt, dass mtgox Auszahlungsverzögerungen hat!
Ich habe im September dort meine letzten drei EUR Auszahlungen gemacht und alles kam auf meinem Girokonto an! Zwar mit unterschiedlichen Laufzeiten von 1- bis 8 Wochen war alles dabei. Hatte ich hier auch schon früher öfter gepostet.

@ benedikt54 [#347]
"wie im Kino ..."

Es wird langsam sehr offensichtlich, dass sich hier einige in ihrem Trader-Ego durch den Bitcoin "angepisst" fühlen und jeden seichten Stammtisch-Bildzeitungs-Kommentar verwenden um den Bitcoin irgendwie aufs primitivste, schlecht zu machen. ;)

Dass Bitcoin hochspekulativ ist, keine Frage, aber dieses Stammtisch-Bildzeitungs-Niveau wird mir zu blöd.

Profile picture for user zorrie
zorrie
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ AAA [#348]

Du füllst die Rolle als Ehrenretter der Bitcoins sehr gut und ausdauernd aus. Manchmal fragt man sich, warum Du Dir das antust, nötig hast Du das sicher nicht.

Aber ich finde, Du machst Deine Sache gut und bleibst diesem Thread hoffentlich treu.

Wenn dann noch Canda weiter die richtigen Fragen stellt, gibt es kaum etwas lesenswerteres.

Gast

Niemand hier kann mit Sicherheit sagen, ob digitale Währungen eine Zukunft haben oder nicht. Die Verfechter beider Seiten haben jeweils sehr gute Argumente.
Ich habe mir um insgesamt 500,- Litecoins, Namecoins und Bitcoins gekauft. Vielleicht ist das Zeug in 10 Jahren komplett wertlos, vielleicht ein Vermögen wert. Beides ist mir recht :-).

Danke jedenfalls allen, die hier so engagiert schreiben! Es ist sehr interessant und lehrreich.

AAA
Mitglied seit 10 Jahre 11 Monate

@ zorrie [#349]
"Du füllst die Rolle als Ehrenretter der Bitcoins sehr gut und ausdauernd aus..."

Das will ich an sich gar nicht. Und ordentliche Kritik ist immer willkommen.
Nur gehts halt echt auf die Nerven, wenn man zugibt Bitcoin eigentlich nicht zu verstehen, es dann aber nicht lassen kann, sich ständig über den hohen Kurs zu mokieren.

benedikt54, du bekommtst jetzt Bitcoin-Hausaufgaben auf, oder hältst dich von dem Thema fern! ;)

Angebot:
1. Du installierst dir MultiBit "a secure, lightweight, international Bitcoin wallet for Windows..." https://multibit.org/
2. Postest hier eine selbst generierte Bitcoin-Adresse, auf die überweise ich dir Bitcoins (aktuell 0.00115) im Wert eines Dollars.
3. Dann postest du hier einen Screenshot vom Empfang. Über https://blockchain.info/ kann man den Transfer aber auch sehen.
4. Wenn du Spaß hast, schickst du die BTC wieder an mich zurück, oder behältst sie und kannst dann direkt in deinem MultiBit immer schauen, was aus dem "Dollar" geworden ist.

@ ladowa [#350]
"Niemand hier kann mit Sicherheit sagen, ob digitale Währungen eine Zukunft haben oder nicht."

Ich würde es anders formulieren.
Niemand kann Aussagen über den Kurs machen. Und wie lange BTC "die" Cryptowährung bleibt.
Aber die Idee hinter dieser dezentralen Transaktions-Technologie ist nicht mehr rückgängig zu machen. Man kann versuchen, die Sache zu verbieten etc. den Bürger einzuschüchtern usw....
Die Idee/Innovation bleibt und entwickelt sich weiter.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich